Screen shot 2013-08-05 at 12.45.36.pngScreen shot 2013-08-05 at 13.03.08.png

Links die BCB-Matrix, rechts die GE/McKinsey-Matrix. Das Konzept ist im Wesentlichen gleich, wobei rechts noch mehr Faktoren in die Beurteilung der beiden Achsen einfliessen. Siehe auch S. 347, 349 im Buch "Strategisches Management - Eine Einführung".

Mit dem Portfolio-Ansatz werden zwei Ziele verfolgt:
  1. Eine ausgewogene Struktur aller Geschäftseinheiten (Mischung aus Cash-verzehrenden und Cash-generierenden Geschäften).
  2. Das Ableiten von Normstrategien.

Die Aufgaben der Zentrale bei der Portfolio-Optimierung beinhalten:
  • Identifikation und Kauf.
  • Reduktion der Kapitalkosten und Allokation von Kapital (interner Kapitalmarkt).
  • Kontrolle und Überwachung.